Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home

27.07.2016

Osram-Lampensparte geht auch an Chinesen

Jetzt mischt noch eine chinesische Firma in einem Augsburger Unternehmen mit. Nachdem die Kuka von einem chinesischen Konzern übernommen wurde, verkauft jetzt offenbar auch Osram sein Lampengeschäft an chinesische Investoren. Die Lampensparte mit knapp 9.000 Angestellten geht an einen chinesischen LED-Spezialisten. mehr »
27.07.2016

Zwölf Stämme verlassen Klosterzimmern

Die Sekte „Zwölf Stämme“ verkauft ihr Gut Klosterzimmern im Ries und geht offenbar nach Tschechien. Sie sei sich wohl auch schon mit einem Landwirt aus Niederbayern einig, es gehe nur noch um Formalien. Der Mann hat sich in der Nähe ein Haus gebaut und bereits Äcker rund um das Anwesen erworben, die er auch schon bewirtschaftet. Was er mit dem großen Gut vorhat, ist nicht bekannt. mehr »
27.07.2016

9 Leichtverletzte nach Brand im Herrenbachviertel

Bei einem Brand in der Fritz-Koelle-Straße im Augsburger Herrenbachviertel sind am späten Dienstagnachmittag neun Menschen leicht verletzt worden; sie erlitten Rauchgasvergiftungen. Außerdem sind zwei Katzen in dem Feuer gestorben. Aus noch unbekannter Ursache waren wohl zunächst die Möbel in einem Wohnzimmer in Brand geraten, daraufhin brannte die ganze Wohnung aus, Rauch verbreitete sich überall in dem Mehrfamilienhaus. mehr »
26.07.2016

500 Jugendliche aus der Region beim Weltjugendtag

500 Jugendliche aus dem ganzen Bistum Augsburg sind entweder schon in Krakau oder gerade noch auf dem Weg dorthin. Dienstagabend beginnt dort mit einer Eröffnungsmesse der Weltjugendtag 2016. Etwa zwei Millionen junge Menschen aus der ganzen Welt werden dort bis Sonntag beten, singen, feiern. EIN Highlight der Woche: Am Mittwoch kommt Papst Franziskus in die polnische Stadt. Am Freitagabend wird er mit den jungen Menschen einen Gottesdienst feiern. mehr »
26.07.2016

Erster Plärrer mit Taschenkontrolle?

Auf dem Augsburger Plärrer sollen in diesem Jahr zum ersten Mal Taschen kontrolliert werden. Nach den schlimmen Gewalttaten in den vergangenen Tagen spricht sich der Augsburger Ordnungsreferent Dirk Wurm dafür aus, dass an den Eingängen Sicherheitsmitarbeiter stehen, die stichprobenartig die Taschen durchschauen. mehr »
26.07.2016

MIldes Urteil für den "Protz-Prinzen"

Dsa Augsburger Landgericht hat jetzt den Haftbefehl gegen den sogenannten "Protz-Prinzen" Marcus von Anhalt endgültig aufgehoben. Das heißt, er kann sich jetzt absolut frei bewegen, weil laut der Augsburger Richter keine Fluchtgefahr mehr bestehe. Fast zwei Jahre lang ist der 49-Jährige in Augsburg in U-Haft gesessen. mehr »
25.07.2016

Augsburg zieht mehr Leute an

Es kommen mehr Menschen in die Augsburger Innenstadt. Bei der neuesten Zählung hat die Stadt über 370.000 Menschen gezählt, das ist ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr, sagt die Wirtschaftsreferentin Eva Weber. Ein Passantenmagnet ist z.B. der neue Schuh Schmid in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Am meisten Menschen wurden aber in der Annastraße beim Eingang zum Stadtmarkt gezählt.
25.07.2016

Notfallpläne liegen für Augsburg in der Schublade

„Für solche Einsätze wie am Freitagabend beim Amoklauf in München haben wir Notfallpläne in der Schublade, auch für Augsburg.“, sagte Polizeisprecher Manfred Gottschalk heute im RADIO-AUGSBURG-Interview. In München konnten binnen kürzester Zeit über 2.300 Einsatzkräfte, teilweise auch aus Augsburg, mobilisiert werden. In Augsburg sei man auch für Einsätze jeglicher Art gerüstet, auch im Hinblick auf den Plärrer, der in vier Wochen beginnt. Gottschalk sagt: „Die Bürger können sich sicher sein, dass wir auf allen Veranstaltungen präsent sind, dass unsere Planungen auf den Plärrer zugeschnitten sind, dass wir mit den Kommunen Sicherheitskonzepte erarbeiten. Aber immer mit der Einschränkung: eine absolute Sicherheit wird es nie geben.“ mehr »
25.07.2016

Bleibt Gribl in Augsburg?

Der Augsburger Oberbürgermeister Kurt Gribl hat sich am Samstag mit der bayerischen Europaministerin Beamte Merk zu einem klärenden Gespräch getroffen. Vorher waren Gerüchte hochgekocht, Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer könnte das Kabinett umbilden und Beate Merk durch Gribl ersetzen wollen. Das Augsburger Stadtoberhaupt betonte aber, dass an den Spekulationen nichts dran sei. Im Augsburger Rathaus hält sich offenbar seit Längerem überhaupt das Gerücht, dass Gribl eines Tages nach München wechseln könnte. mehr »