10.03.2012

Ex-Bürgermeisterin Rohrhirsch-Schmid verlässt Augsburger CSU

Die frühere Augsburger Bürgermeisterin Margarete Rohrhirsch-Schmid will mit der CSU nichts mehr zu tun haben – zumindest mit der in Augsburg. Sie wechselt deshalb zum Ortsverband Gessertshausen. Sie sei enttäuscht über das aktuelle Erscheinungsbild der Christsozialen, so ihre Begründung. Es gehe ihr um die innerparteilichen Umgangsformen, gerade im Hinblick auf die nicht enden wollenden Querelen um Stadtrat Tobias Schley.

Sie ist nicht das erste bekannte Mitglied, das der Augsburger CSU den Rücken kehrt. Im letzten Jahr hatte sich eine Gruppe um Kämmerer Hermann Weber abgespaltet und die neue Fraktion CSM gegründet. Ein genereller Austritt aus der CSU kam für Rohrhirsch-Schmid nicht infrage.

Powered by eZ Publish™ CMS Open Source Web Content Management. Copyright © 1999-2010 eZ Systems AS (except where otherwise noted). All rights reserved.